Gewerblich bei eBay verkaufen – So geht’s

Hier erfahren Sie alles, was Sie als neuer Verkäufer wissen
müssen, um schnell und erfolgreich bei eBay einzusteigen.

Ab wann bin ich gewerblicher eBay-Händler?


Bei eBay können Sie sowohl privat als auch gewerblich verkaufen. Um Ärger, Abmahnungen und unnötige Kosten zu vermeiden, sollten Sie vor Beginn Ihres eBay-Handels die rechtliche Situation klären und sich korrekt einstufen. Denn je nach Verkäufertyp, privat oder gewerblich, gelten unterschiedliche Vorgaben. Generell sind Sie ein gewerblicher Verkäufer, wenn Sie planmäßig und dauerhaft Waren und/oder Leistungen gegen Entgelt bei eBay anbieten.

Typische Anzeichen für gewerblichen Handel*

  • Sie kaufen Artikel, um Sie wieder zu verkaufen.
  • Sie verkaufen Artikel, die Sie für den Weiterverkauf hergestellt haben.
  • Sie verkaufen regelmäßig große Artikelmengen.
  • Sie verkaufen häufig neue Artikel, die Sie nicht für den eigenen Gebrauch erworben haben.
  • Sie sind eBay-Verkaufsagent
  • Sie kaufen für Ihr Unternehmen bei eBay ein.

Um als gewerblicher Händler auf eBay zu verkaufen, müssen Sie zunächst einen gewerblichen eBay-Account erstellen. Sollten Sie bereits einen privaten eBay-Account haben, können Sie diesen in den Kontoeinstellungen umstellen. Zudem sind Sie verpflichtet, rechtlich relevante Informationen, wie zum Beispiel Ihre AGB, Impressum, Widerrufsbelehrung oder Datenschutzerklärung zu hinterlegen.

So haben Sie als gewerblicher Händler Erfolg auf eBay

1. Stellen Sie professionelle Angebote ein

Überzeugende Angebote sind der Schlüssel zu Ihrem Erfolg. Achten Sie daher darauf, dass diese über eine aussagekräftige Artikelbezeichnung, professionelle Artikelbilder, eine möglichst detaillierte Artikelbeschreibung, sowie Artikelmerkmale verfügen. Erhöhen Sie ihren Wiedererkennungswert und gestalten Sie Ihre eBay-Angebote mit individuellen Designvorlagen.

Bevor Sie Ihre Angebote einstellen, sollten Sie zudem ein passendes Einstelltool auswählen insbesondere, wenn Sie eine größere Artikelanzahl einstellen möchten.

2. Platzieren Sie sich gut in den Suchergebnissen

Kunden suchen Artikel gezielt über Marktplätze wie eBay. Um viele Verkäufe zu erzielen, ist es wichtig, dass Ihre Angebote in den Suchergebnissen möglichst weit oben platziert sind. Dabei haben verschiedene Faktoren Einfluss auf die Sichtbarkeit. Je nach Produktkategorie sollten Sie bestimmte Artikelmerkmale wie z.B. Größe oder Farbe hinterlegen oder Ihre Angebote mit einem eBay Katalogeintrag verknüpfen. Die Artikelbezeichnung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Nutzen Sie hier möglichst spezifische Keywords, nach denen die Kunden häufig suchen. Ebay SEO Tools können Sie bei der Optimierung Ihrer Angebote unterstützen.

3. Nutzen Sie eBay Rahmenbedingungen

Definieren Sie zentral Zahlungs-, Rücknahme- und Versandbedingungen, um diese dann Ihren Angeboten zuzuweisen. Mit diesen Standardisierungen sparen Sie im täglichen Geschäft viel Zeit.

4. Erstellen Sie Verkaufsaktionen

Nutzen Sie verschiedene Verkaufsaktionen und schaffen Sie Anreize Ihre Angebote zu kaufen. Bieten Sie Käufern Sets aus mehreren, zueinander passenden Produkten an (z.B. Badeschaum, Badeschwamm und Handtuch), verweisen Sie in Ihren Angeboten auf weitere Artikel von Ihnen oder bieten Sie Mengenrabatte an. Artikel, die sich schlecht verkaufen können Sie auch mit Rabatten attraktiver machen.

5. Bieten Sie die eBay Zahlungsabwicklung an

Die Zahlungsabwicklung ist besonders wichtig für eine gute Kundenerfahrung. Seit Anfang 2020 bietet eBay mit „eBay managed payments“ ein neues Zahlungssystem an. Bei der Zahlungsabwicklung werden den Kunden fünf verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung gestellt (PayPal, Kreditkarte, Lastschrift, Apple- & Google-Pay). Mitte 2020 wird das Zahlungssystem verpflichtend für alle eBay-Händler in Deutschland.

6. Überzeugen Sie mit bestem Kundenservice

Reagieren Sie schnell auf Anfragen und kommunizieren Sie freundlich und vorausschauend. Sollte dennoch einmal ein Problem auftreten suchen Sie professionell nach einer passenden Lösung und kommunizieren Sie deeskalierend. Dies wirkt sich meist direkt auf Ihre Bewertungen aus – und die sind wichtig!

7. Versenden Sie schnell und zuverlässig

Käufer möchten, dass ihre gekauften Artikel schnell bei ihnen ankommen. Halten Sie Bearbeitungs- bzw. Lieferzeiten daher so kurz wie möglich. Dennoch sollten Sie nur Angaben machen, die Sie auch tatsächlich einhalten können. Weiterhin sind Angebote mit kostenlosem Versand sowie Rückversand besonders attraktiv und genießen eine bessere Platzierung und Sichtbarkeit in den Suchergebnissen. Außerdem erhalten Verkäufer hierbei nach erfolgreichem Verkauf automatisch eine Fünf-Sterne-Bewertung für „Versand- und Verpackungskosten“. Prüfen Sie daher, ob Sie Ihre Preise dahingehend anpassen können oder zumindest Versandrabatte anbieten können. Wann immer möglich sollten Sie über eine Versandmethode mit Sendungsverfolgung versenden

8. Automatisieren Sie Ihre Prozesse von Anfang an

Oft kann eine kleine Optimierung, Verkaufsaktion oder ein äußerer Umstand ein enormes Wachstum hervorrufen. Dies ist zwar schön, kann aber bei fehlender Prozessautomatisierung und –optimierung ein großes Chaos hervorrufen. Achten Sie daher von Anfang an darauf, dass Sie Anstiege bewältigen können und Ihren Servicestatus beibehalten.

9. Beachten Sie Verkäuferstandards und pflegen Sie Ihren Servicestatus

Ebay definiert sog. Verkäuferstandards anhand derer Sie in Ihrem eBay-Servicestatus bewertet werden. Je besser Ihr Servicestatus, desto mehr profitieren Sie davon. Verkäufer mit Top-Bewertungen können Ihre Artikel zum Beispiel als Plus-Angebote kennzeichnen. Unterdurchschnittliche Bewertungen hingegen haben negativen Einfluss auf die Sichtbarkeit Ihrer Produkte oder können zu höheren eBay-Verkaufsprovisionen führen. Ihren Servicestatus halten Sie, indem Sie bestimmte Verhaltensregeln einhalten. Dazu zählt u.a. hilfsbereites und freundliches Verhalten, schnelle Reaktionen auf Käuferanfragen, schneller Versand oder Ihr Umgang mit Problemen.

10. Behalten Sie Ihre Kennzahlen stets im Auge

Durch gezieltes Beobachten, Analysieren und Testen lassen sich Trends frühzeitig entdecken und umsetzen. Beobachten Sie daher die Impressionen, Klickzahlen sowie Conversions Ihrer Angebote, Ihre Verkaufszahlen im Vergleich zum Vormonat und weitere Kennzahlen, die Ihnen helfen können, Ihre Angebote weiter zu optimieren.

Afterbuy – Das ideale Tool für eBay-Händler

Als langjährige eBay-Tochter ist Afterbuy ein wahrer eBay-Spezialist und perfekt an den Marktplatz angebunden. Mit Afterbuy pflegen Sie alle Daten für eBay zentral in einer Software. Angefangen bei dem Einstellen und Anpassen von Produkten, über das Bearbeiten von Kundenanfragen, der Kaufabwicklung inkl. Versand, bis hin zur Übergabe der Sendungs- und Zahlungsdaten an eBay, sowie der Auswertung von eBay Statistiken, können Sie den gesamten Verkaufsprozess in Afterbuy abbilden und steuern. Warenbestände werden automatisch synchronisiert und Nachbestellungen ausgelöst. Intelligente Marketingtools wie die eBay SEO Toolbox, der Repricer, Cross Selling Galerien oder kostenfreie Designvorlagen helfen Ihnen, Angebote zu optimieren und Umsätze zu steigern. Die Afterbuy Workflows unterstützen Sie zudem bei der automatisierten Durchführung wiederkehrender Arbeitsschritte. Damit arbeiten Sie effizient und fehlerfrei und können bis zu 6h Arbeitszeit pro Tag sparen.

eBay Tophändler

*Diese Aufzählung ist nicht vollständig und dient lediglich zur ersten Orientierung. Bitte wenden Sie sich bei Unklarheiten an Ihren Rechtsbeistand oder Steuerberater, der Sie detailliert und auf Ihre Situation bezogen über Ihre steuer- und gewerberechtlichen Pflichten informiert.